30 Jahre Erfahrung Kostenloser Versand ab 99 Euro Kostenlose Rücksendung
EHI ausgezeichneter Versand

Tarnmuster

Flecktarn
Fleckdesert

Wüstentarn, auch Tropentarn genannt, ist an das Flecktarnmuster angelehnt. Es besteht aus beige-braun-dunkelgrün. Erstmals eingesetzt wurde es 1993 in Somalia.

Fleckdesert

Wüstentarn, auch Tropentarn genannt, ist an das Flecktarnmuster angelehnt. Es besteht aus beige-braun-dunkelgrün. Erstmals eingesetzt wurde es 1993 in Somalia.

Woodland

Wurde von Spezialeinheiten der US-Streitkräfte während des Vietnamkriegs eingeführt. 1982 wurde es für alle US-Einheiten zum Standartmuster. Es wird weltweit eingesetzt, hauptsächlich in Amerika und Afrika.

Desert 6 Farben

Wurde Mitte der 80er Jahre von den USA für den Kampf in Wüstengebieten entwickelt. Die USA-Streitkräfte wurden während der Operation Desert-Storm 1991 damit ausgestattet. Es blieb bis 1999 im Gebrauch und wurde dann durch ein 3-farbiges Muster ersetzt. Es besteht aus den Farben beige, dunkles beige, dunkelbraun, helles grünbraun, schwarz und weiß.

Desert 6 Farben

Wurde Mitte der 80er Jahre von den USA für den Kampf in Wüstengebieten entwickelt. Die USA-Streitkräfte wurden während der Operation Desert-Storm 1991 damit ausgestattet. Es blieb bis 1999 im Gebrauch und wurde dann durch ein 3-farbiges Muster ersetzt. Es besteht aus den Farben beige, dunkles beige, dunkelbraun, helles grünbraun, schwarz und weiß.

Desert 3 Farben

Dieses Muster ersetzte schon während der Operation Desert-Storm 1991 das 6-farbige Wüstentarnmuster. Dieses hatte sich als weniger effektiv erwiesen. Es besteht aus beige-ocker-braun Tönen.

Digital Desert

Dies ist ein „verpixeltes“ Tarnmuster. Der Soldat verschwimmt dadurch schneller mit dem Hintergrund.

Digital Desert

Dies ist ein „verpixeltes“ Tarnmuster. Der Soldat verschwimmt dadurch schneller mit dem Hintergrund.

Digital Woodland

Die Woodlandversion des Digitaldrucks.

AT Digital

Die neuste Version des Digitaldrucks. Standard der US-Streitkräfte.

AT Digital

Die neuste Version des Digitaldrucks. Standard der US-Streitkräfte.

Urban Camo

Von den USA in den 80-er Jahren entwickelt worden. Angelehnt an das Woodlandmuster. Speziell für den Kampf im Winter und in urbanem/bebautem Gebiet. Auch als Metrotarn bezeichnet. Farben Schwarz-grau-weiß.

Skyblue

Dieses Muster erinnert an das Woodland-Tarnmuster, ist jedoch statt in grün in Himmelblau gehalten.

Skyblue

Dieses Muster erinnert an das Woodland-Tarnmuster, ist jedoch statt in grün in Himmelblau gehalten.

Fleckurban

Farblich an das Urban Camo angelehnt. Das Streifenmuster wurde durch ein Fleckmuster ersetzt.

Fleckskyblue

Farblich an das Skyblue-Tarnmuster angelehnt. Das Streifenmuster wurde durch ein Fleckmuster ersetzt.

Fleckskyblue

Farblich an das Skyblue-Tarnmuster angelehnt. Das Streifenmuster wurde durch ein Fleckmuster ersetzt.

Red-Camo

Farblich an das Urban Camo angelehnt. Das Streifenmuster wurde durch ein Fleckmuster ersetzt.

Af-Tarn

Dies ist die US-Air-Force Version des Tiger-Stripes Musters. Es besteht aus sandfarben,ocker, grün und schwarz.

Af-Tarn

Dies ist die US-Air-Force Version des Tiger-Stripes Musters. Es besteht aus sandfarben,ocker, grün und schwarz.

Nightcamo

Abgedunkelte Version des Woodlandmusters.

CCE-Tarn

Der 'Camouflage Centre Europe' Tarn ist ein Tarnmuster für Mitteleuropa. Es besteht aus 4 Farben, schwarz, grün, braun und sandfarben. Die Farbkombination wurde anhand der Vegetation im Wald von Fontainbleau ermittelt. Es ist das aktuelle Tarnmuster der französischen Armee. Eingeführt wurde es von der Fremdenlegion Mitte der 90er Jahre.

CCE-Tarn

Der 'Camouflage Centre Europe' Tarn ist ein Tarnmuster für Mitteleuropa. Es besteht aus 4 Farben, schwarz, grün, braun und sandfarben. Die Farbkombination wurde anhand der Vegetation im Wald von Fontainbleau ermittelt. Es ist das aktuelle Tarnmuster der französischen Armee. Eingeführt wurde es von der Fremdenlegion Mitte der 90er Jahre.

DPM-Camo

DPM - Disruptive Pattern Material. Britisches Tarnmuster. Angeleht an das US-Woodland. Erstmals während der 90er Jahre auf dem Balkan eingesetzt. Ähnelt dem niederländischen Tarnmuster.

DPM-Desert

Wüstenversion des DPM Musters. Zweifarbig - braun und sandfarben. Wurde speziell entwickelt um beim Desert Storm teilzunehmen. Ein vorheriges Muster des DPM wurde während des 1. Golfkriegs in den 80er an die irakische Armee geliefert und musste somit ersetzt werden.

DPM-Desert

Wüstenversion des DPM Musters. Zweifarbig - braun und sandfarben. Wurde speziell entwickelt um beim Desert Storm teilzunehmen. Ein vorheriges Muster des DPM wurde während des 1. Golfkriegs in den 80er an die irakische Armee geliefert und musste somit ersetzt werden.

Norwegisch-Tarn

Drei-farbiges Muster der Norwegischen Armee. Nur von den Landstreitkäften und Fallschirmjägern verwendet.

Schwedisch-Tarn

Ein spezielles Tarnmuster mit geraden Konturen zur Simulation von Schatten. Vier-farbig dunklem marineblau, grün, sandfarben und ocker. Wird vom Heer und der Luftwaffe getragen.

Schwedisch-Tarn

Ein spezielles Tarnmuster mit geraden Konturen zur Simulation von Schatten. Vier-farbig dunklem marineblau, grün, sandfarben und ocker. Wird vom Heer und der Luftwaffe getragen.

Austria-Tarn

Fand Verwendung beim österreichischen Bundesheer von 1956 bis 1978. Auch als Erbsentarn oder Fleckerlteppich bekannt. Ähnlich den Tarnmustern der deutschen Streitkräfte während des WK II. Mittlerweile durch ein olivfarbe Kleidung ersetzt, nutzen vor allem Scharfschützen noch dieses Muster.

Belgisch-Tarn

Entspricht größtenteils dem deutschen Flecktarn. Lediglich der braunton wurde durch grün ersetzt.

Belgisch-Tarn

Entspricht größtenteils dem deutschen Flecktarn. Lediglich der braunton wurde durch grün ersetzt.

Schweizer-Tarn

Typisch für diesen Tarndruck ist der große Rot-Anteil. Eingeführt wurde es 1983. Es basiert auf mehreren Tarnmustern der deutschen Armee während des WK II. 1990 wurde der Tarndruck mit Einführung des neuen Tarnanzugs (TAZ90) leicht abgeändert.

Tiger-Tarn

Wurde von den Truppen Süd- Vietnams während des Vietnam-Kriegs verwendet. Zeichnet sich durch starken Wechsel von hellen und dunklen Anteilen aus, was den Lichtverhältnissen im Dschungel- kampf Rechnung trägt.

Tiger-Tarn

Wurde von den Truppen Süd- Vietnams während des Vietnam-Kriegs verwendet. Zeichnet sich durch starken Wechsel von hellen und dunklen Anteilen aus, was den Lichtverhältnissen im Dschungel- kampf Rechnung trägt.

Pacific-Tarn

Wurde während des WK II. von den US-Streitkräften im Pazifik getragen. Vorreiter hierfür war das US-Marine Corps. Entwickelt wurde es für den Kampf im Dschungel während des "Inselspringens" im Pazifik. Auf dem europäischen Kriegsschauplatz kam es wohl auch sporadisch zum Einsatz. Auch im Koreakrieg fand es noch Verwendung.

Eichentarn

Ein Tarnmuster der deutschen Armee während der 2. Hälfte des WK II.

Eichentarn

Ein Tarnmuster der deutschen Armee während der 2. Hälfte des WK II.

Splinter-Tarn

Ein Tarnmuster der deutschen Armee während der 2. Hälfte des WK II.

Strich-Tarn

Ein einfaches Tarnmuster der Nationalen Volksarmee der DDR. Es besteht aus dunklen Strichen auf unifarbenen Untergrund.

Strich-Tarn

Ein einfaches Tarnmuster der Nationalen Volksarmee der DDR. Es besteht aus dunklen Strichen auf unifarbenen Untergrund.

Multicam

Wurde entwickelt, um in diversen Gebieten und Lichtintensitäten eine Unschärfe der Konturen von Soldaten bei Infrarot zu erreichen.

A-Tacs

Wie das Multicam-Muster setzt das 'Advanced Tactical Concealment System' auch auf natürliche Texturen. Es erreicht durch seine feinen Formen und Muster einen vorteilhaften Unschärfe-Effekt.

A-Tacs

Wie das Multicam-Muster setzt das 'Advanced Tactical Concealment System' auch auf natürliche Texturen. Es erreicht durch seine feinen Formen und Muster einen vorteilhaften Unschärfe-Effekt.

Combat-Camo

Phantasietarn im woodlandmuster.

NVA-Flächentarn

Auch bekannt als "Blumentarn" oder "Kartoffeltarn". Als Ersatz für die sowjetischen Tarnmuster für die NVA hergestellt.

NVA-Flächentarn

Auch bekannt als "Blumentarn" oder "Kartoffeltarn". Als Ersatz für die sowjetischen Tarnmuster für die NVA hergestellt.

BGS-Tarn

Als "Sumpftarn" Tarnmuster der deutschen Armee während der 2. Hälfte des WK II. entwickelt. Wurde in der Anfangszeit des Bundesgrenzschutz verwendet.